Impuls im März

GartenJetzt, im Monat März zeigt sich die Sonne endlich mal wieder mehr von ihrer schönen Seite. Ich sehne mich nach wärmenden Sonnenstrahlen. Schließlich war ja auch am 1. März der meteorologischer Frühlingsanfang. Da freut es mich, dass eine meiner besten Freundinnen mich in ein Straßencafé einlädt. Neben meiner Kaffeetasse liegt ein Glückskeks. Kurze Zeit später liegt der Zettel in meiner Hand. „Dir stehen alle Wege offen“.

Weiterlesen...

Impuls im Mai

GartenDer Mai ist gekommen, die Bäume schlagen aus.....

Als Jugendliche habe ich dieses Lied geschmettert. Das Fahrrad war voher blank geputzt, denn  die Maitour stand an. Birkenlaub als Strauß an den Lenker gebunden und mit Gesang  ging es ins Grüne. Es war nicht selbstverständlich, dass die Natur schon grünte. Oft mußten wir nach grünen Zweigen suchen. In diesem Jahr  ist alles erstaunlich weit und man merkt, die Natur hat ihre eigenen Gesetze. Ein dunkler ,kalter Winter  liegt hinter uns. Kein Grün, es scheint alles tot, abgestorben zu sein.

Weiterlesen...

Impuls im Februar

Im Warteraum des Krankenhauses liegt auf dem Tisch der "Wochenbrief - nicht nur für Kranke - GUTE BESSERUNG". Darin heißt es: Ich wünsche dir einen Becher voller Zuversicht... Das sind schöne Wünsche und es hört sich gut an. Hier im Krankenhaus liegen viele Menschen, die nicht so zuversichtlich in die Zukunft schauen. Wer keine Hoffnung hat, der ist niedergeschlagen und entmutigt. Er tut sich schwer und sieht die Welt nur grau in grau. Wie schafft man es aber, alles positiv zu sehen, wenn gerade alles schiefläuft?

Weiterlesen...

Impuls im Januar

 

Foto: momsu/pixelio.de    

     

Hinter uns liegt die Advents und Weihnachtszeit und der Wechsel in ein neues Jahr: Am Silvestertag haben Sie wahrscheinlich auch auf die vergangenen zwölf Monate zurückgeblickt: auf alle denkwürdigen Ereignisse in Ihrem Leben, auf das Gelungene und Schöne, auf die traurigen Momente und das Versagen.

Weiterlesen...

Impuls im Dezember

Der Advent ist für mich immer wieder eine Herausforderung! Zum einen ist es eine ruhige Zeit. Mit der frühen Dunkelheit ist der Tag immer schon etwas eher zu ende. Kerzen und Lichterketten geben den Straßen, Plätzen und Häusern einen anheimlichen Anstrich und lassen das Herz aufseufzen. Eine schöne Zeit! Ich denke an Adventsmärkte, Glühwein und Abende bei Kerzenschein.

Gleichzeitig erschreckt mich jedes Jahr von neuem das umtriebige Leben in den Einkaufsstraßen und auf den Märkten. Die Prospekte mit Sonderangeboten, die wöchentlich meinen Briefkasten überquellen lassen, scheinen sich noch zu vermehren. Von vielen Einrichtungen und Organisationen erhalte ich Spendenaufrufe. Und dann noch die lange Liste mit Weihnachtsgeschenken und Weihnachtspost, die abgearbeitet werden will. Und am schönsten wären ja kreative Geschenke, selbstgestaltete Karten und für jede Freundin doch einen sehr persönlichen Gruß. Puh, das ist dann wirklich Weihnachtsstreß!

Weiterlesen...

Impuls im Oktober

Das letzte Viertel des Jahres beginnt. Die Dunkelheit und Kälte des Winters sind noch nicht da.

Wir spüren noch die Wärme und die Sonne des Sommers in uns, die letzten Früchte werden geerntet. Auch wenn wir in Deutschland nicht mehr für den Winter vorsorgen müssen, wie die Generation vor uns -bei uns ist immer alles verfügbar- so gibt es doch die Erinnerung, den Dank für einen guten Sommer und eine gute Ernte. Wir feiern Erntedank mit Erntekronen, leuchtenden Herbstblumen und Früchten.

Weiterlesen...

© KFD Diözesanverband Osnabrück 2017 Erstellt mit dem KFD-Baukasten unter Joomla! Ein Service der VANAMELAND